Ingeborg-Bachmann-Preis

In Gedenken an Ingeborg Bachmann 1976 von der Stadt Klagenfurt gestiftet und seit 1977 verliehen. Bei diesem Vorlesewettbewerb unveröffentlichter Texte (in der Nachfolge der Gruppe 47) entscheidet eine Jury über den Sieg. 3sat überträgt live. Derzeit mit 22500 € dotiert. Siehe den Preissite.

2010 Peter Wawerzinek - für: Rabenliebe
2009 Jens Petersen
2008 Tilman Rammstedt
2007 Lutz Seiler
2006 Kathrin Passig
2005 Thomas Lang
2004 Uwe Tellkamp
2003 Inka Parei
2002 Peter Glaser
2001 Michael Lentz
2000 Georg Klein - für: Barbar Rosa
1999 Terézia Mora
1998 Sibylle Lewitscharoff - für: Pong
1997 Norbert Niemann - für: Wie man's nimmt
1996 Jan Peter Bremer - für: Der Fürst spricht
1995 Franzobel
1994 Reto Hänny
1993 Kurt Drawert
1992 Alissa Walser
1991 Emine Sevgi Özdamar
1990 Birgit Vanderbeke
1989 Wolfgang Hilbich
1988 Angela Krauß
1987 Uwe Saeger
1986 Katja Lange-Müller
1985 Hermann Burger
1984 Erika Pedretti
1983 Friederike Roth
1982 Jürg Amann
1981 Urs Jaeggi
1980 Sten Nadolny
1979 Gert Hofmann
1978 Ulrich Plenzdorf
1977 Gert Friedrich Jonke