Autoren: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Otto A. Böhmer Larissa Boehning
Paul Christoph Böhmer

Pseudonym(e): Jan Lue Verrou

  • Geboren: 20. September 1936 in Meiderich (Deutschland)
  • Hölty-Preis: 2010

Die Jury für die Vergabe des Hölty-Preises bezeichnete ihn als bis heute ein[en] Außenseiter der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und begründete ihre Entscheidung unter anderem so: Seine von den Rhythmen des Beat durchpulsten, epischen Gedichte summieren sich zu einem großen und gewaltigen Poem. Mit diesem grenzüberschreitenden Werk führt Paulus Böhmer die Tradition der bedeutenden Avantgardisten der Moderne fort. Als Schöpfer eines eigenen künstlerischen Universums steht er neben literarischen Geistesverwandten wie Walt Whitman, W.C. Williams, Ezra Pound und Alan Ginsberg.

Werke
1963 [ged] Liederbuch der Quantität
1972 [ged] Aktionen auf der äußeren Rinde
1973 [jug] Itschi hat ein Floh im Ohr, Datschi eine Meise (mit Peter O. Chotjewitz)
1984 [div] Des Edelmannes Ernst muß Luxus sein
1987 [ged] Darwingrad
1988 [ged] Garten Eden, Achterbahn
1989 [ged] Mein erster Tode
1990 [ged] Da sagte Einstein
1990 [ged] Dein schwarz-gekacheltes Blut. Dein Blut
1991 [ged] Kaddish
1996 [ged] Säugerleid
1997 [ged] Die Ohm
2001 [ged] Wäre ich unsterblich
2002 [ged] Kaddish I – X
2007 [ged] Kaddish Xi – XXI
2004 [ged] Fuchsleuchten
2010 [ged] Am Meer. An Land. Bei mir